navi icon
Infoveranstaltung zum Training "Nicht bei uns"
Infoveranstaltung zum Training "Nicht bei uns"

In dieser einstündigen Onlineveranstaltung lernen Sie das TrainerInnentandem und die Trainingsinhalte kennen.

Das vorgestellte Training wurde gezielt für Organisationen und Unternehmen entwickelt, die Ihre Mitarbeitenden und Führungskräfte zum Thema Sexismus sensibilisieren und vor Übergriffen schützen wollen. Die Rolle der Organisation und der Strukturen ist wesentlicher Bestandteil des Trainings um eine präventiv wirkende Infrastruktur gegen sexualisierte Gewalt zu etablieren.

Das Training wird individuell auf die jeweilige Organisation zugeschnitten. Es findet in Präsenz in Kleingruppen von bis zu zwölf Teilnehmenden statt und dauert zwei Tage.

Ziele des vorgestellten Trainings

  • Erkennen und Verstehen: Teilnehmende erkennen verschiedene Formen von Sexismus, verstehen, welche gesellschaftlichen Strukturen ihm zugrunde liegen und warum er so schädlich ist.
  • Raus aus der Ohnmacht: Teilnehmende wissen, wie sie selbst als in/direkt Betroffene im Falle von Sexismus und/oder sexualiserter Belästigung im Arbeitskontext direkt oder im Nachhinen handeln können.
  • Hin zur achtsamen Organisationskultur: Teilnehmende wissen, wie sie sich nachhaltig und wirksam für ein Arbeitsumfeld frei von Sexismus einsetzen.

Ansatz und Methoden

  • Interaktiv: wir arbeiten mit Bewegung und viel Interaktion, und schaffen dabei einen safer space, indem wir offen und sensibel mit der Thematik Sexismus umgehen.
  • Multiperspektivisch: wir arbeiten im gemischten Tandem und nutzen dies, um nicht nur unterschiedliche Perspektiven einfließen zu lassen sondern auch, um sowohl weibliche* / diverse als auch männliche* Teilnehmende authentisch dort abzuholen, wo sie stehen.
  • Empowernd: wir ermächtigen Teilnehmende dazu, selbst ins Handeln zu kommen indem wir Optionen, Möglichkeiten und Strategien gemeinsam erarbeiten und aufzeigen.

Über die TrainerInnen:

Dr. Alena Sander ist Sozialwissenschaftlerin, Trainerin und Organisationsberaterin bei RESULT - The Feminist Consulting Company. Ihre Schwerpunkte sind feministisches, gleichberechtigtes und anti-sexistisches Arbeiten, sowie respektvolle internationale Zusammenarbeit.

Robert Frischbier ist Berater und Auditor für diskriminierungsfreie Arbeitgebende und Organisationskultur bei 2PAARSchultern. Seine Schwerpunkte sind HR- und Führungskräfteberatung, Familienfreundlichkeit und Work-Life-Balance.

Bitte melden Sie sich über den unten stehenden Anmeldebutton an. Sie erhalten von uns per Email den Zugangslink zur Veranstaltung. Die Teilnehmendenzahl für das Probetraining ist begrenzt.

kostenfrei

Die Informationsveranstaltung ist kostenfrei

online
Datum:
15.11.2022
Ort:
Den Link erhalten Sie nach der Anmeldung
Zeit:
10 - 11 Uhr
Teilnehmer

begrenzt